KantoTokyo-toTokyo: Nerima-ku

Tokyo: Nerima-ku

-

Lage von Nerima
Region: 関東 Kantō
Präfektur: 東京 Tokyo

練馬区 Nerima-ku

1 von 5 Sternen: Kann man sich schenken
Name:

„Nerima“, Neri steht für „formen“, ma für „Pferd“. Der Name tauchte zum ersten Mal im 15. Jahrhundert auf, und man vermutet, dass sich das „formen“ auf „trainieren, abrichten“ bezieht und bedeutet, dass hier früher Pferde trainiert wurden.

Lage:

Nerima-ku liegt im Nordwesten der Stadt ausserhalb des historischen Zentrums und der Yamanote-Linie. Der Stadtteil wurde erst 1932 Teil der Hauptstadt, denn vorher gab es hier nur Dörfer. Im Norden grenzt Nerima an die Präfektur Saitama, im Osten an Itabashi-ku, im Süden an Suginami-ku und Nakano-ku.

Ansehen:

豊島園 Toshimaen ist ein kleiner, interessanter Park mit grossem Vergnügungs-Schwimmbad. Ansonsten…hier kann man sehen, wie der durchschnittliche Hauptstädter so wohnt.

Allgemeines

Nerima-ku ist gut 48 Quadratkilometern gross und liegt damit auf Rang 5 der 23 zentralen Stadtbezirke von Tokyo (genannt -ku). In dem Bezirk leben gute 730’000 Einwohner – das ist Rang 2. Damit ist die Bevölkerungsdichte von guten 15’000 Einwohnern pro Quadratkilometer durchschnittlich in Tokyo. Und es werden immer mehr Einwohner – die Bevölkerung wächst seit Jahrzehnten stetig.

Nerima ist heute hauptsächlich Wohngebiet beziehungsweise eine sogenannte „Bettenburg“. Da es hier jedoch vor dem Zweiten Weltkrieg hauptsächlich Gehöfte und Reisfelder gab, gibt es in dem Distrikt durchaus auch noch ruhigere Ecken. Da man von hier aus das Stadtzentrum von Tokyo in weniger als einer halben Stunde erreichen kann, wird seit Jahrzehnten auf Teufel komm raus gebaut: In den 1970ern lebten hier rund eine halbe Million Menschen, Mitte der 1990er rund 630’000 Einwohner und 2015 schliesslich 730’000.

Wohnviertel in Nerima-ku
Wohnviertel in Nerima-ku

Der Bezirk ist jedoch vielseitiger als man auf den ersten Blick vermuten würde. Hier gibt es auch Universitäten (zum Beispiel die Musashino-Musik-Universität in der Nähe des Bahnhofs 江古田 Ekoda sowie ein paar (2007 zählte man 94) Anime-Studios. Für eingefleischte Anime-Fans ist der Bezirk definitiv von Interesse, denn hier entstand der erste längere Farb-Anime-Film, und hier entstand auch die erste Anime-Fernsehserie – der bekannte 鉄腕アトム Astro-Boy (Atom) Anfang der 1960er.

Seibu-Ikebukuro-Linie in Nerima-ku
Seibu-Ikebukuro-Linie in Nerima-ku

Es gibt auch ein paar Parks, wenn auch die Parkdichte nicht gerade hoch ist gemessen an den Anwohnern. Zu den bekanntesten Parks bzw. Wohnviertel mit Grünanlagen gehören der 石神井公園駅 Shakujii-Park im Zentrum des Bezirks sowie der 光が丘公園 Hikari-ga-oka-Park im Norden. Insgesamt gesehen ist Nerima jedoch nur etwas für diejenigen, die das „ganz gewöhnliche Japan“ erleben wollen – da hier wie eingangs erwähnt bis in die jüngste Zeit hinein nichts los war, gibt es kaum wirklich Sehenswertes.

tabibito
tabibitohttps://japan-almanach.de
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei der Tabibitos Blog empfohlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Wo leben eigentlich welche Ausländer in Japan?

In Japan lebten Stand Ende 2022 ziemlich genau 3 Millionen Ausländer -- das sind 50% mehr als noch im...

Maglev-Shinkansen: Schwindendes Grundwasser führt zu Baustopp

Japan baut mit Hochdruck, wenn auch mit etwas Verspätung, weiterhin an seiner neuesten Shinkansenstrecke - wenn sie fertig ist,...

Japan-Almanach nun als eigenständige Webseite

Vor mehr als 25 Jahren, beziehungsweise im letzten Jahrtausend, klemmte ich mich irgendwann hinter einen Rechner und begann, meine...

Regierung gibt bekannt: Reallöhne fallen nun schon 24 Monate in Folge

Heute veröffentlichte das 厚生kōsei労働rōdō省shō, das Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales, seine neue monatliche Statistik zu der Situation von...

Rave for Palestine … echt jetzt?

Der Nahe Osten ist zwar weit entfernt vom Fernen Osten, und Menschen aus jener Region sind in Japan ohnehin...

Expo 2025 in Osaka: Der Stand der Dinge

Es ist nur noch ein knappes Jahr, genauer gesagt 347 Tage, bis zur EXPO 2025 -- diese wird, wie...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you