Japan-Almanach: Gifu

Gujō -Hachiman – eine famose Burg und eine von Wasser geprägte alte Stadt

Gujo und der Stadtteil Hachiman sind berühmt für ihr ausgeklügeltes Wassernutzungssystem sowie für eine Burg, die mitunter aus den Wolken ragt.

Shirakawago – das Dorf der Häuser der betenden Hände

Shirakawago ist ein abgelegenes Dorf im Hida-Gebirge, das aufgrund lokaler Besonderheiten mit einer einzigartigen Architektur aufwartet und zurecht zum UNESCo-Weltkulturerbe zählt.

Gifu – Kormoranfischer und ein Burgberg

Die Präfekturhauptstadt Gifu war einst von grosser Bedeutung. Heute noch werden hier Fische mit Kormoranen gefangen - an einem schönen Berg mit Burg.

Takayama – Zentrum der Region Hida

Takayama liegt gut versteckt im Hida-Bergland und wartet mit einer fast intakten Altstadt auf - eine Seltenheit in Japan.

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Latest news

Wenn es mit der Logik hapert: Regierung will bis 2031 Luxushotelanlagen in allen 35 Nationalparks errichten

2019, also im letzten Jahr vor der Pandemie, besuchten knapp 32 Millionen Ausländer Japan -- das war ein Rekord,...

Neid auf europäische Verkehrsschilder | Vergriesgramtes Japan?

So, da bin ich also wieder – zurück in Japan, nach einem 12-tägigen, teils berufsbedingten Abstecher nach Irland. Wo...

Japanisch: Die magischen vier Silben

Eine der Besonderheiten der japanischen Sprache ist der enorme Aküfi -- egal was es ist, man versucht auf Teufel...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...
- Advertisement -spot_imgspot_img

You might also likeRELATED
Recommended to you

Japanisch: Die magischen vier Silben

Eine der Besonderheiten der japanischen Sprache ist der enorme...

Geisterschriftzeichen

Eigentlich ist es kein Wunder: Japanische Computer sowie ein...

Kitadake (3’192 m) in Yamanashi

Der 3'192 Meter hohe Kitadake in der Präfektur Yamanashi gehört zu den hyakumeizan - den 100 berühmtesten Bergen Japans.