BlogWas ist effektiver - Japanisch oder Englisch?

Was ist effektiver – Japanisch oder Englisch?

-

Diese Frage tauchte heute mal wieder auf – als es darum ging, ein paar Mittelschüler anzuschnauzen. Die fingen heute im vollbesetzten Bus eine kleine Keilerei an, die anfangs zwar Spass war, aber immer heftiger wurde. Der Gedanke, dass sich einer der Rabauken nicht mehr halten kann und auf meine kleine Tochter fällt, gefiel mir überhaupt nicht. Deswegen sagte ich ihnen schliesslich
おい、いい加減にしろよ! (oi, ii kagen ni shiro yo)
was man in etwa mit „Hey, reisst Euch gefälligst zusammen“ übersetzen kann. Nicht gerade höflich, aber in diesem Fall durchaus angemessen.
Es schien jedenfalls gesessen zu haben – plötzlich war die Gruppe ganz ruhig. Bis zur Endhaltestelle (was sie sich nach dem Aussteigen erzählten, kann ich nur erahnen).
Meine Frau sagte daraufhin: „Vielleicht solltest Du sie besser auf Englisch anschnauzen!“. Hmm. Interessante Idee. Was wäre wohl effektiver? Auf Japanisch hat es zumindest gewirkt…

tabibito
tabibitohttps://japan-almanach.de
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei der Tabibitos Blog empfohlen.

7 Kommentare

  1. Ach was, Du hättest einfach den bösen ewig Gestrigen Deutschen mit österreichischem Dialekt raushängen lassen können. Und nicht vergessen den Bus im Stechschritt zu verlassen ;-)

  2. Also spontan würde ich sagen, Japanisch ist effektiver, da man nicht erwartet, dass man von einem Westler auf Japanisch angeschnauzt wird (ergo die Überraschung ist größer).

    Kann natürlich auch komplett falsch liegen und ein Japaner denkt in solch einer Situation was ganz anderes als ich. :) Hat deine bessere Hälfte ihre Aussage begründet, Tabibito?

  3. @Hamu-Sumo
    Also ich hatte für meinen Urlaub letztes Jahr extra einwenig japanisch gelernt, eben weil ich von einem Deutschen (der mit einer Japanerin verheiratet ist) gehört habe, dass die dort z.T. kaum Englisch sprechen und schnell mal verlegen sind und dir lieber die falsche Richtung zeigen oder wakarimasen sagen, als dass sie ihr Gesicht verlieren.
    Ich würde deshlab davondavon ausgehen, dass man mit Englisch die Leute viel mehr in Verlegenheit und Panik versetzt und somit die bessere Wahl ist.

  4. warum solltest du sie auf englisch anschnauzen? ich dachte japaner verstehen (fast) kein englisch.
    da mir jemand mal gesagt hat dass deutsch in japanischen ohren sehr streng und hart klingen soll, hätte ich es an deiner stelle auf deutsch probiert.

  5. @Hamu
    Nicht unbedingt besser begründet, aber es stimmt schon – mit Englisch schüchtert man Leute hier schnell ein. Ob das für eine Gruppe von 16-jährigen gilt, kann man allerdings bezweifeln.

    @Jane
    Kinder, ja. Halbwüchsige in einer Gruppe? Da wird es schon schwerer…

    @Gnyu-nyu
    Was mich davon abhält, gelegentlich kräftig auf Deutsch zu fluchen, ist wahrscheinlich das tief verborgene Bedürfnis, etwas nicht umsonst machen zu wollen. Würde ich das machen, würde ich wohl nur Stirnrunzeln ernten. Und – das ist noch wichtiger – ein altes Vorurteil über Ausländer schlechthin bestätigen. Welches besagt, das Ausländer keine Geduld und Selbstbeherrschung kennen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Warum einfach wenn es auch kompliziert geht? Daiso-Kette entwirft neuen Laden-Rausschmeisser-Song

Man wundert sich über vieles in Japan -- und man gewöhnt sich an so einiges. Zum Beispiel an die...

Ogasawara-Artikel jetzt online | Erlebnis 24-Stunden auf einer japanischen Fähre

Vor zwei Wochen verschlug es mich auf die Ogasawara-Inseln -- diese gehören wie viele andere Inseln südlich von Tokyo...

Chichijima – das exklusive Reiseziel weit entfernt vom Rest des Landes

Dieses exklusive Reiseziel kann nur mit einer 24h-Bootsfahrt erreicht werden und ist nie überlaufen -- es wartet ein subtropisches Paradies!

Tokyo-Gouverneurswahlen: Skandalpartei Tsubasa-no-tō wirft Hut in den Ring

Seit heute ist es amtlich: Die politische Gruppierung つばさTsubasaのno党tō wird bei der Gouverneurswahl von Tokyo am 7. Juli 2024...

Meeresschildkröten auf der Speisekarte – legal? Illegal? Ganz egal?

Die vergangene Woche verbrachte ich auf einer Handvoll kleiner Pazifikinseln rund 1000 Kilometer südlich von Tokyo -- beziehungsweise südlich...

Die komplizierte Welt der altjapanischen Tageszeiten

Wer auch nur ein bisschen Japanisch lernt, stößt beim Lernen der Uhrzeiten schnell auf eine Kuriosität: Die Wörter 午前gozen...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you