BlogStärkeres Erdbeben mit Zentrum in Tokyo - wahrscheinlich ohne...

Stärkeres Erdbeben mit Zentrum in Tokyo – wahrscheinlich ohne Schäden

-

Erdbeben um 1:39 morgens am 29. Mai 2012

Gerade hat die Erde kräftig gebebt – so kräftig wie schon seit vielen Wochen nicht mehr. Das Zentrum lag offensichtlich nur ein Kilometer von mir entfernt, in Tokyo oder Westchiba. Eine erste Übersicht der JMA zeigt Stärke 4 für Tokyo Zentrum, Yokohama, Kawasaki usw.
Das Beben war nicht stark genug, um nennenswerten Schaden anzurichten (solange die Informationen über das Epizentrum stimmen), aber es war sicher stark genug, um so ziemlich jeden wachzurütteln (eigentlich nicht als Kalauer gedacht). In diesem Sinne… gute Nacht!
 
 

tabibito
tabibitohttps://japan-almanach.de
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei der Tabibitos Blog empfohlen.

17 Kommentare

  1. War mir doch so… Ich muss aber zugeben, dass ich nur so halb wach geworden bin – obwohl das Epizentrum sogar noch naeher an unserem Haus war als bei dir.
    Was mir in dem Zusammenhang aber wieder einmal auffaellt ist, wie unzuverlaessig Yurekuru (iPhone-Version) geworden ist. Mir ist schon oefters aufgefallen, dass Benachrichtigungen entweder gar nicht oder erst mit extremer Verspaetung erscheinen – meistens sogar erst beim Oeffnen der Applikation, und das kann ja nicht Sinn eines „Fruehwarensystems“ sein. Habe die Warnstufe auf 震度3 bei uns daheim gesetzt – vergangene Nacht haette es also auf jeden Fall losgehen sollen. Hat noch jemand aehnliche Erfahrungen gemacht? Sowohl auf dem iPhone als auch im Vergleich auf anderen Plattformen (Android, Galapagos)?

    • Bei DOCOMO ist genau das selbe Problem seit der Einführung des Apps für Android hab ich genau ein einzige Warnung bekommen vor einem Tsunami. Nun ja Kanagawa ken ist groß und hat auch reichlich Orte am Pazifik aber hier wo ich lebe gibt es nur Berge und einen kleinen See. Der Pazifik ist ca. 70km weit weg. Nun heute Morgen bei dem Beben gab es keine Warnung nicht mal eine verzögerte.

  2. Und ich dachte noch, ich hätte schlecht geschlafen, weil eines der Biere vielleicht nicht ganz in Ordnung war. Nein, im Ernst, ich war mir nicht 100%ig sicher, weil ich auch nur so halbwach geworden bin. In jedem Fall danke für die Aufklärung/Bestätigung! :-)

  3. Maido Tabibito
    Wir waren am 17.05. – 19.05. in Tokyo und es soll auch dort
    gebebt haben. Leider waren wir im Zug und ich habe nichts mitbekommen. Ich würde gerne mal ein leichtes Beben erleben um zu sehen wie es ist.
    Jetzt aber mal etwas anderes.
    Wir waren 3 Wochen in Japan mit unserer jetzt 3,5 Monate alten Tochter um Schwiegereltern zu besuchen.
    Und ich muss sagen ich war etwas verwundert zu sehen wie schlecht es meiner Meinung nach bestellt ist was Kleinkinderfortbewegung ( was für ein Wort ) in Japan angeht.
    Kindersitze (Babyschalen) fürs Auto, = zu groß, zu hoch, einfach zu unbequem. Ich habe Angst das meine bessere Haelfte die Klene doch mal an der Tür stoeßt weil nicht mehr als vielleicht 5cm Platz ist. Kinderwagen = eine Katastrophe. Keine 180 Grad Liegefläche. Alle nur 170 Grad geneigt. D.h. Kinder rutschen immer nach unten im Kinderwagen.
    Er war zugelassen bis 24 Monate, aber mehr als 10Kg wuerde ich dem Wagen nicht zutrauen.
    Wege für Fußgänger mit Kinderwagen = naja.
    Eventl. haben wir auch immer die falschen Modelle gehabt, aber selbst im Laden habe ich nichts besseres gesehen.
    MfG
    Totoro

    • Ich meine wir hatten vor einigen Jahren mal ein kleines Beben in Wien, aber selbst hab ich noch keines bewusst mitbekommen – wäre sicher mal nett, wenn man einige Jahre dort gelebt hat sieht man das wohl anders. ;-)
      Kinderwagen kenn ich eigentlich auch nur schräg. Evtl. festbinden. :-P

  4. @Konni
    Bin nicht sicher… habe auch Yurekuru, aber meines ist auf eine schwache 5 eingestellt. Dementsprechend (habe es erst vor zwei Monaten oder so installiert) hat es bisher nur ein Mal geklingelt, und das war Ende April. Ich habe aber noch eine: 地震速報. Fand die bisher ganz gut, aber die scheinen die Server nachts auszuschalten: Null Informationen zu dem Beben, auch nachträglich nicht.
    @Felix
    :)
    Im Nachhinein war das Beben eigentlich nicht die Rede Wert – mich (und meine Frau nebst Kindern) hat es allerdings in den (möbelfreien) Flur gescheucht. War zwar nur eine 5.2 wie es scheint, aber eben sehr nah dran.
    @Totoro
    Komisch, oder?
    Dass es hier kaum horizontale Kinderwagen gibt, hat mich auch gewundert. Prinzipiell scheint es so zu sein, dass man hier mit Kleinkindern sehr viel zaghafter umgeht: Alle, die ich kenne, sagen, dass das Baby in den ersten drei Monaten gar nicht raus soll, und danach auch nur kurz. Auch meine Frau hat sich daran gehalten. Später, bis der Hals richtig sass, haben wir unsere Kinder auch nur getragen. Kinderwagen beginnt man hier erst zu nutzen, wenn das Kind seinen Kopf selbst oben halten kann.
    Von daher fehlt es einfach mal an Zubehör in punkto Kinderwagen/Autositze für Säuglinge.

    • @ Tabibito
      irgendwie schon.
      Bei uns sagt man 1x die Woche baden genug.
      In Japan ist es egal und man kann das Baby jeden Tag baden.
      Dennoch finde ich es besser wenn die Klene
      mehr getragen bzw. durch die Gegend kutschiert wird.
      Soll ja was sehen ( aufnehmen ) von der Umwelt.
      Naja, aber Kinderlieb sind sie schon.
      Überall ( auch von Männern ) Kawaii, Kawaii, …

  5. Ich habe da mal eine Marktanalyse / -übersicht für einen Kunden zum Thema Kinderwagenmarkt in Japan erstellt. Den größten Marktanteil hielt soweit ich mich erinnere eine hochpreisige Importmarke die mir allerdings gerade nicht namentlich einfällt… mal schauen, vielleicht finde ich den Bericht noch irgendwo

  6. @Lena
    Das Beben am 1.Januar war wahrlich keine Magni 7 in Tokyo, sondern bei Osagawara Inseln(?) zighunderte Kilometer entfernt.
    Aber ja, das war nicht so lustig.
    Das Beben gestern hat mich aber auch wie eine Rakete aus dem Bett schiessen lassen – vor allem weil mein Mann nicht da war.
    Hat noch jemand von euch diesen irren Fluchtreflex bei staerkeren Beben? Ich will irgendwie fast immer aus der Tuer rennen…

  7. Hallo Tabibito,
    eine Frage zum Thema Erdbeben beschäftigt mich schon etwas länger. Wie reagiert eigentlich der Zugverkehr in Japan auf win Erdbeben? Ich könnte mir vorstellen, dass ein Shinkansen mit Höchstgeschwindigkeit so ein paar Probleme bekommen könnte, wenn es mal richtig anfängt zu beben. Oder wie wird da seitens der Bahngesellschaften gehandelt um dem entgegen zu wirken?
    Ansonsten immer weiter so, ich les dwn Blog sehr gerne und wartw immer gespannt auf neue Einträge. ;)
    MfG,
    Jörg

  8. @Jörg
    An den Shinkansentrassen sind Seismographen angebracht – sobald ein Erdbeben „naht“, werden die Züge automatisch gestoppt, ohne das der Zugfahrer etwas machen muss. Die Reaktionszeit liegt wohl mittlerweilen bei ca. 1 Sekunde. Beim starken Erdbeben 2011 wurden so wohl 88 Shinkansen angehalten – und die hielten wohl 9 Sekunden, bevor die ersten grossen Erschütterungen die Trasse erreichten. Ein absolut beeindruckendes System!
    Siehe auch hier:
    https://www.facebook.com/note.php?note_id=178182902233974

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Wenn der J-Alert mal wieder zuschlägt

Arbeit getan, ein paar Minuten entspannen. Es ist kurz vor 23 Uhr, und die im Übrigen sehr amüsante Sendung...

Wo leben eigentlich welche Ausländer in Japan?

In Japan lebten Stand Ende 2022 ziemlich genau 3 Millionen Ausländer -- das sind 50% mehr als noch im...

Maglev-Shinkansen: Schwindendes Grundwasser führt zu Baustopp

Japan baut mit Hochdruck, wenn auch mit etwas Verspätung, weiterhin an seiner neuesten Shinkansenstrecke - wenn sie fertig ist,...

Japan-Almanach nun als eigenständige Webseite

Vor mehr als 25 Jahren, beziehungsweise im letzten Jahrtausend, klemmte ich mich irgendwann hinter einen Rechner und begann, meine...

Regierung gibt bekannt: Reallöhne fallen nun schon 24 Monate in Folge

Heute veröffentlichte das 厚生kōsei労働rōdō省shō, das Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales, seine neue monatliche Statistik zu der Situation von...

Rave for Palestine … echt jetzt?

Der Nahe Osten ist zwar weit entfernt vom Fernen Osten, und Menschen aus jener Region sind in Japan ohnehin...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you